Sonntag, 7. November 2010

I FUCKIN' LOVE MY GIRLS

Gestern abend war so unglaublich wunderschön. erstmal war ich den ganzen tag nur unterwegs, nichts gegessen. mit 2 mädels getroffen und erstmal in die stadt gefahren, dann sind wir zu der 'konzerthalle' gefahren und haben dort die anderen mädels getroffen. prosecco, sekt, wodka und bier rausgeholt und erstmal ordentlich getrunken und geraucht. irgendwann sind wir dann reingekommen, sogar in den vip-bereich. nach 2 stunden ging es los, mega stimmung. das problem war nur dass wir nichts gescheites zum trinken hatten und auch nicht rauskommen. es ist so eng, ich kann mich kaum bewegen, überall drängen die leute, hüpfen, tanzen. ich stehe nur da, kann nur noch an wasser denken, der alkohol beginnt zu wirken auf nüchteren magen, alles fängt an sich zu drehen, platzangst steigt plötzlich in mir hoch. f. und k. fragen ob alles okay ist,das einzige was ic noch rausbekomme ist dass ich hier rausmuss. also drängten wir uns irgendwie heraus, es wurde schon besser, wir haben was zu trinken gekauft und ich hab erstmal 2 becher wasser getrunken. der rest des abends verlief normal.
noch vor beginn sehen wir d. (der typ aus dem letzten post), es ist nicht zu glauben, er läuft mit ein paar anderen einfach an uns vorbei, ich weiß nicht ob er uns gesehen hat aber ich hätte ich nicht hallo geschrien, hätten sie uns wohl nie bemerkt. dann standen sie den ganzen abend weit weg von uns, dass es eigentlich geplant war dass wir zusammenhingehen, hatten die wohl irgendwie vergessen. k. (die freundin die so auf ihn steht), war den ganzen abend so fertig, am ende hat sie sogar geheult. ich hasse ihn dafür was er ihr angetan hat.
aber das war ja noch nicht alles. meinen 'exbesten freund' hab ich auch gesehen. er hatte ja eigentlich nicht vorgehabt dahin zugehen, weil er stress mit den leuten hätte mit denen er dahin gehen wollte, und ich war so blöd und hab ihm auch noch angeboten mit uns hinzugehen. er wollte mir bescheid geben, er würde sich ja so freuen und unsere zei vermissen. jaja haha, nichts kam. und wen seh ich dann gestern? ihn, und natürlich nicht alleine, mit den ganzen anderen leuten, und zwar mit denen, mit denen er ja angeblich stress hat. geile scheiße wie der lügen kann! ich hab so einen hass, auf die alle. unter diesen leuten war auch ein mädchen mit der ich ma sehr gut befreundet war. wir haben kaum noch kontakt und jetzt schiebt sie mir dafür die schuld zu. leute, fickt euch!

morgen geht die ganze scheiße wieder los, schule, essen, alltag. höhö, ich freue mich schon sehr dezent, nicht.
neulich hab ich meinem vater erzählt, warum wir nicht nach berlin oder köln ziehen können, dort wo er schonmal gelebt hat. seine antwort war nicht sehr hilfreich, alles was ich daraus ziehen konnte, war dass wir nicht umziehen werden. ich werde als noch 3 jahre in dieser gegend leben.
eigentlich hab ich ja alles, eine familie, freunde (mehr oder weniger), es ist nicht so dass es mir schlecht geht, aber trotzdem hasse ich mein leben, nein eigentlich hasse ich nur mich. ich werde immer alleine sein, egal unter wie vielen menschen ich bin, egal wie viel alkohol und sonstiges in mir ist, es wird nie weggehen.es gibt nur mich, und das essen.

Kommentare:

  1. nein, das stimmt nicht. es mag dir so vorkommen, aber es geht vielen so, und zurückdrehen kannst du die zeit nun auch nicht, also kannst du entweder weiter nachdenken, wieso es dir schlecht geht, oder du machst etwas, ich will dir nichts vorwerfen, aber mehr kann man auch nicht mehr machen, also wenn du eine veränderung willst, musst du auch was dafür tun.

    AntwortenLöschen
  2. Das stimmt. Veränderungen können nur von sich selbst kommen.

    AntwortenLöschen